„Die Bade-PUVA-Therapie wird seit 2010 von den gesetzlichen Krankenkassen bei Patienten mit Schuppenflechte übernommen. Es handelt sich um eine Kombinationsbehandlung, bei der die Patienten zunächst für 15 Minuten ein Bad nehmen, das die Haut empfindlicher auf Licht reagieren lässt. 

Anschließend wird die im Bad lichtsensibilisierte Haut mit UVA-Licht bestrahlt.

Studien haben bewiesen, daß diese Behandlungsform herkömmlichen Verfahren ohne vorhergehendem Bad mehrfach überlegen ist, bei hervorragender Verträglichkeit.“